"Ein umwerfender Zug..."








Benvenutti-Adorni

Fernpartie    1910


1. Rg1 Rxg1+ 2. Ke2 Rg7
2... Qxf6 3. Qxf6+ Rg7 4. Rg1 Rag8 5. h4 h6 6. Qxh6+ Rh7 7. Qf6+ Rhg7 8. Rg5
3. Rg1 Qf8
3... Rag8 4. Qxh7+ Rxh7 5. Rxg8#
4. Rg3 e4 5. Rh3 exd3+ 6. Kd2 Qg8 7. Nxg8 Kxg8
7... Raxg8 8. f6 dxc2 9. fxg7+ Rxg7 10. Rg3 Rxg3 11. hxg3 Kg8 12. Kxc2
8. f6 Rg6 9. Rg3
1-0

Nicht Marshalls Dg3 und auch nicht Kasparovs Td4x, nicht Fischers Le6 und auch nicht sein Tf6, nicht Aljechins Ke5 oder Botwinniks La3, keiner von ihnen ist der Zug des zwanzigsten Jahrhunderts.Die Entscheidung fiel bereits früh, denn nachdem Adorni im Jahre 1910 Tg1 aus dem Briefkasten gefischt hat, war die Sache für dieses Jahrhundert gelaufen. Besonders beeindruckend ist nicht nur die Tatsache, daß Weiß sich einen Turm mit Schach schlagen läßt, sondern die quälende, fast schon sadistische Langsamkeit mit der Benvenutti - der Name muss fast schon Hohn für den Verlierer gewesen sein - seine Kräfte zusammen zieht, um im neunten Zug mit Tg3! die schwarzen Truppen vor dem undeckbaren Matt kapitulieren zu lassen. Kein einziges weißes Schach, für mich das Meisterwerk schlechthin. Wer mag da widersprechen?

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_connect() in /var/www/ud06_170/files/unten.html:5 Stack trace: #0 /var/www/ud06_170/html/schach/partien/benado.html(203): include() #1 {main} thrown in /var/www/ud06_170/files/unten.html on line 5